Letzte Aktivitäten

  • Widulf

    Hat eine Antwort im Thema Rauhnächte/Rauchnächte verfasst.
    Beitrag
    Heil Ancarus.
    Bei diesem "ausläuten", zusätzlich zum ausräuchern, handelt es sich wohl um einen Volksbrauch in den deutschsprachigen Alpenländern.
    Von daher würde es mich interessieren , ob z.B. österreichische oder schweizerische Heiden, oder…
  • Ancarus

    Hat eine Antwort im Thema Rauhnächte/Rauchnächte verfasst.
    Beitrag
    Hallo Widulf,
    rein auf den germanisch heidnischen Ritus bezogen sind mir Glocken bisher nicht geläufig. Das spricht jetzt natürlich nicht automatisch dagegen, diese trotzdem für die eigenen Riten zu nutzen. Es fragt sich dann nur halt, wie?

    Grüße
  • Widulf

    Hat eine Antwort im Thema Rauhnächte/Rauchnächte verfasst.
    Beitrag
    Heil.
    Hab gerade den von Wolfbald empfohlenen Artikel zu den Raunächten gelesen, aber auch die weiterführenden (Percht, Krampus u.s.w.) - das meiste war mir schon bekannt, aber das sich mit dem läuten einer Glocke auch die hartnäckigsten Geister aus…
  • Waldgeist

    Hat eine Antwort im Thema Alemannische Götter verfasst.
    Beitrag
    Vielen Dank für die hilfreiche Antworten und Tips! Hat mich darüber gefreut. :)
  • Widulf

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    Ja, ich müsste auch mal wieder meine Aura mit dem linken Socken vom Dalai Lama auf Hochglanz polieren
    und meine Chakren mit einem Bergkristall aus Atlantis.
  • Wolfbald

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    da muss ich leider passen. Auser räuchern und der Baumsetzung, mit Opfer im Garten fällt mir dann auch nicht mehr ein. Alles was so in Richtung energetik geht, ist mir dan auch schon zu esoterisch.

    Lg

  • Widulf

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    Heil, Sverker.
    Ich glaub mal Photos von einem modernen Heiligtum im Sumpf gesehen zu haben. Ich denke es war der Göttin Nerthus geweiht, bin aber nicht mehr ganz sicher.

    Heil, Wolfbald.
    Dann werde ich mal darauf achten, die Beeren nur zum räuchern zu…
  • Wolfbald

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    (Zitat)

    im rohen Zustand sind sie schwach giftig, da sie Sambunigrin enthalten. Isst man sie roh bekommt man Bauchschmerzen und Übelkeit.

    Natürlich kannst du auch einen Holunder pflanzen, der war auch eine Art Apotheke des armen Mannes. Ich…
  • Sverker

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    Als Übergang ins Jenseits gild die Erle , weil sie im Sumpf und am Gewässerrand wächst. Die Germanen haben den Göttern im Moor in Sümpfen und in Seen geopfert.
  • Widulf

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    Heil.
    Was genau kann man denn unter rituell gewonnenem Holz verstehen? Gibt es da bestimmte Überlieferungen, wie z.B. bei der Ernte der Alraune oder des Bilsenkrautes?
    Was die giftigen Beeren anbelangt, so gibt es meines Wissens doch auch…
  • Wolfbald

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    Früher hat man auch die Zollstäbe der Sargschreiner aus Holunder gefertigt.

    Holunder dürfte mehrere Apekte verkörpern.

    Zb sind die Beeren giftig, können aber auch als Heilmittel eingesetzt werden. Seine Blüten kann man für Sirup verwenden. Ritiuel…
  • Widulf

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    Heil.
    Wenn ich mich recht erinnere, stand mal irgendwo, das es zwar Unglück oder sogar den Tod bringen würde, einen Holunderzweig in das Haus zu bringen, aber wiederum Schutz/ Segen, ihn (draußen) über die Haustür zu hängen.

    Asenheil: Widulf
  • Wolfbald

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    Der Hollunder gilt auch als Totenbaum und als ein Wesen das zwischen den Welten steht. Verbindet das Diesseit mit dem Jenseits. Wobei mit Jenseit hier wohl das Reich der Erdgöttin gemeint ist. Nach Storl zieht der Hollunder böse Geister wie Gnome…
  • Sverker

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Wolfbald)

    Warum ist der Holunder das Symbol des Todes ? Im Huller wohnt die Urmutter . Der Huller ist die Bauernapotheke und gehört zu jedem Haus . Wer bei den Germanen einen Holunder rodete wurde hart bestraft.
  • Widulf

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    Andrerseits ist der Holunder, aber auch der Göttin Holle/ Frigg geweiht und gilt soweit ich weiß, im Volksglauben als
    "Grossmutter des Gartens" und somit als Beschützerin von Haus und Hof.
    Unter den Wurzeln sollen wohl auch die guten Geister (Elfen/…
  • Wolfbald

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    den Holunder mit seiner Symbolik des Todes, würde ich nicht gleich nach meinem Einzug in den Garten pflanzen.

    Lg
  • Widulf

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    Zusatz:
    Das mit der (Freya-) Linde, wär schon ne Idee Wert, oder ein Holunder, wenn meine Freunde/ Vermieter da mitspielen.
  • Widulf

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    Heil, Wolfbald.
    Da hast du auf jeden Fall recht, aber als Metaller, wird man wohl auch oft als harmloser "Mittelalterspinner" belächelt. Ich bin (unpolitischer) Skinhead und wenn ich mit meinen Punker-freunden unterwegs bin, dann hält sich das alles…
  • Wolfbald

    Hat eine Antwort im Thema Einzug/Umzug in ein neues Haus verfasst.
    Beitrag
    Hallo,


    (Zitat von Widulf)


    ich sag mal so, als stark tätowierter, bärtiger, langhaariger Metalhead und natureligiöser Naturbursche kenne ich das nur zu gut.


    Aber da muss man drüber stehen. Im übrigen haben Personen die andere wegen ihrem Äußeren,…
  • Widulf

    Hat eine Antwort im Thema Altes und neues Wissen zum Jahreskreis verfasst.
    Beitrag
    Heil, ich hatte mir mal vorgenommen, auch die " kleineren" Feste zu feiern, z.B. den Wotanstag am 06.12.
    (oder heutzutage: St.Nikolaus)- was ich letztes Jahr auch gemacht habe.
    Demnächst steht ja auch Gründonnerstag an, was wohl ursprünglich ein…