Die Rauhnächte

  • Hallo Sverker,

    OzeanAmHorizont hatte da mal einen Beitrag geschrieben: Das Julfest / Mittwinterblót


    Die darauf folgenden 12 Tage symbolisieren die "Neuerschaffung" der Erde und Rückkehr der Götter. Jeder Tag steht für ein Monat im neuen Jahr. Die 12 Tage entstanden dadurch, dass zwischen dem Mondjahr (354 Tage) und die Zeit von Sonnenwende zur der nächsten (365,24 Tage) in etwa 12 Nächte lagen. In dieser Zeit ist besonders darauf zu achten was man träumt und wie man sich verhält, jeder der 12 Tage ist als Orakel für das jeweilige Monat des nächsten Jahres anzusehen. Der letzte Abend der 12 Nächte (2. Januar) ist der Perchtenabend und symbolisiert durch Perchtenläufe geführt von Perchta (Frick) die Ablösung des alten Jahres durch das neue.


    Grüße

    Ancarus

  • Heil.

    Ich feier Neujahr auch nur zur Perchtennacht, weil mir Silvester ein doch zu willkürliches Datum ist.

    Wenn mich Freunde zu einer Silvesterparty einladen, ist das zwar ein willkommener Anlass sich volllaufen zu lassen und ich stosse dann auch auf das neue ( Kalender-) Jahr an, aber vom Gefühl her, befinde ich mich dann immer noch zwischen den Jahren.

    Und das ich Weihnachten schon ab dem 21. Dezember begehe, muss wohl kaum erwähnt werden.


    Asenheil: Widulf