• Hallo ,


    Skirnir ist doch vermutlich vom Volk der Vanen, auch wenn er nur als Diener Freyers überliefert ist gehört er somit doch trozdem zum Göttergeschlecht.


    Gibt es dazu noch eine Überlieferung, also ist zur Abstammung Skrinirs was bekannt?




    lg

    See the ravens fly there
    Circling in the storm
    Hidden from the new world
    Where the spiritless are born


    I - Far Beyond the Quiet

  • Skirnir ist ja der Diener von Freyr.

    Ich habe Skirnir immer eher als Riesen verstanden. So habe ich es auch online gelesen.

    Ob das nun richtig ist weiß ich nicht. Aber da Skirnir ja die Sonnenstrahlen bzw. die Kraft der Sonnenstrahlen repräsentiert, würde das schon passen mit dem Riesen.

  • Hallo zusammen,

    in der "Skirnisför" heißt es:

    Skirnir

    (18) Bin nicht von den Alfen noch den Asensöhnen,

    Noch den weisen Wanen;

    Durch flackender Flamme doch fuhr ich allein

    Eure Säle zu schauen


    Hier sagt also Skirnir selbst, das er weder Alfe, Ase oder Wane sei. Nichtsdestotrotz wird er von verschiedenen Autoren mythischer Nacherzählungen, wie zum Beispiel Neil Gaiman oder Harry Eilenstein, als Lichtalbe bezeichnet. Grundsätzlich würde dies ja auch Sinn ergeben, weil Freyr ja König der Alfen ist und so wäre es nur plausibel, wenn Skirnir eben auch zu den Alfen/Alben gehören würde. Auch die Bedeutung des Namens "Skirnir" als Leuchten/Strahlen, lässt an die Alfen/Alben denken.

    Am Anfang der Skirnisför spricht Skirnir auch davon, das er mit Freyr die "Tage der Jugend" geteilt hat. Sie sind also zusammen aufgewachsen, was mich auch dann an die Alfen/Alben denken lässt.


    Aktuell muss ich also leider sagen, das ich die Frage für mich, nicht befriedigend beantworten kann. Das Skirnir jedoch riesischer Abstammung sein soll, erscheint mir (aktuell) unwahrscheinlich. Weil ich mir nicht so recht vorstellen kann, das Freyr, als lichter Vanengott und König der Alben, einen Riesen ist sein engstes Gefolge aufnehmen würde.


    Grüße

    Ancarus

  • Ancarus schrieb:

    Aktuell muss ich also leider sagen, das ich die Frage für mich, nicht befriedigend beantworten kann. Das Skirnir jedoch riesischer Abstammung sein soll, erscheint mir (aktuell) unwahrscheinlich. Weil ich mir nicht so recht vorstellen kann, das Freyr, als lichter Vanengott und König der Alben, einen Riesen ist sein engstes Gefolge aufnehmen würde

    Vielen Dank für deinen Post. Genau das war auch der Grund warum ich das Thema gestartet habe.


    Ancarus schrieb:

    Am Anfang der Skirnisför spricht Skirnir auch davon, das er mit Freyr die "Tage der Jugend" geteilt hat. Sie sind also zusammen aufgewachsen, was mich auch dann an die Alfen/Alben denken läss


    Das hört sich absolutlogisch an und mach mythologisch Sinn.


    lg

    See the ravens fly there
    Circling in the storm
    Hidden from the new world
    Where the spiritless are born


    I - Far Beyond the Quiet

  • Aktuell muss ich also leider sagen, das ich die Frage für mich, nicht befriedigend beantworten kann. Das Skirnir jedoch riesischer Abstammung sein soll, erscheint mir (aktuell) unwahrscheinlich. Weil ich mir nicht so recht vorstellen kann, das Freyr, als lichter Vanengott und König der Alben, einen Riesen ist sein engstes Gefolge aufnehmen würde.

    Es erscheint dir unwahrscheinlich. OK, dagegen kann ich ja nichts sagen.

    Allerdings möchte ich hier an den restlichen Text von dir anknüpfen.

    Die Edda ist unverfälscht und wahr. Demnach sagt Skirnir selbst, dass er kein Alf/Alb, kein Ase und kein Wane sei.

    Was bliebe also übrig? Riesen, Menschen und was gäbe es denn noch für "Lebewesen"?

    Riesen sind den Göttern mindestens neutral gegenüber. Demnach spräche hier nichts dagegen, wenn er die Jugend bereits mit Freyr verbracht hätte.


    Skirnir ist hier, in der Naturmythologischen Deutung, eine Naturkraft (Sonneneinstrahlung). Naturkräfte sind meistens Riesen, wenn mich nicht alles täuscht. Für mich persönlich bleibt da keine andere Möglichkeit.

    Versuche Dich doch mal an einer Erklärung, was er sein könnte. Denn Alfen schließt er ja selber aus...

  • Hallo Snoopy,

    meine Gedanken dazu:

    Die Edda ist unverfälscht und wahr. Demnach sagt Skirnir selbst, dass er kein Alf/Alb, kein Ase und kein Wane sei.

    Die Überlieferungen der Edda sind wahr. Ob wir die Wahrheit darin aber immer erkennen, ist etwas anderes.

    Möglicherweise meint Skirnir in Strophe 18, das er nicht von den Alfen, Asensöhnen oder Wanen ist, sondern der Diener Freyrs ist.

    Er nimmt sich zurück, damit der Fokus von Gedr auf seinen Herren, Freyr fällt.

    Skirnir verneint dann also nicht seine Herkunft, sondern seinen Status.


    Skirnir ist hier, in der Naturmythologischen Deutung, eine Naturkraft (Sonneneinstrahlung). Naturkräfte sind meistens Riesen, wenn mich nicht alles täuscht. Für mich persönlich bleibt da keine andere Möglichkeit.

    Skirnir ist der Sonnenstrahl, den Freyr, die Sonne aussendet. Auf die naturmythologische Deutung und die Ausdeutung des Namens "Skirnir" bezogen, würden die Alben passen, genauer die Lichtalben.

    Mir ist keine Assoziation der Riesen mit der Sonne und dem lichten bekannt. Die Riesen finden sich eher in den zerstörerischen Aspekten der Natur zu finden. Dies führt nicht immer zur Opposition gegenüber den Göttern, aber diese betreffenden Riesen sind dann weiblich, wie eben Gerdr oder Skadi zum Beispiel.


    Grüße

    Ancarus