Altes und neues Wissen zum Jahreskreis

  • Einen wunderschönen Tag wünsche ich euch allen erstmal!

    Ich bin mir gar nicht sicher, ob mein Beitrag hierher passt - zur Not bitte einfach verschieben :saint:


    Ich überlege schon länger zu fragen, habe mich aber immer ein wenig gedrückt und gedacht ich sollte erstmal selbst versuchen mir das zusammen zu sammeln, aber ich bin tatsächlich ein wenig überfordert und dachte ich frag nun doch einfach.


    Welche Feste/Feiertage sind für euch germanisch heidnisch? Also ich rede jetzt nicht davon, welche z.B. christlichen Feiertage nun über heidnische gelegt, oder übernommen wurden, sondern welche feiert ihr? Ich hatte ja in meiner Vorstellung erwähnt, dass ich mich eine Weile mit Wicca auseinandergesetzt habe, wenn auch nie wirklich praktiziert, so habe ich mich dann doch an den Jahreskreisfesten/ dem Hexenjahr orientiert, der Link oben führt ja auch zu eben diesem Jahreskreis. Aber das sind ja nun bunt gemischte Feste, sag ich jetzt mal, oder sehe ich das falsch?

    Ich hab mich natürlich ein wenig umgesehen, aber alles was ich bisher finden konnte waren neuheidnische Feiertage/Kalender, eben das "Hexenjahr" oder Mischungen aus germanischen und keltischen Festen und dazu wann man diese feiert hab ich auch keine speziellen Informationen gefunden.


    Es ist nun natürlich gut möglich, dass ich einfach nicht tief genug gegraben habe, um mir die Infos selbst zusammen zu suchen, aber ich dachte ich wage den Versuch und frage hier mal nach in der Hoffnung, dass bald Licht ins Dunkle kommt. Immerhin möchte ich ja auch durchaus anfangen eben diese Feste zu feiern!

    Es heißt zwar immer "es gibt keine blöden Fragen" aber ich hoffe diese ist nun nicht doch eine! :D


    Ganz liebe Grüße

  • Heil, Realea. Auch wenn andere, das vielleicht nicht gut finden werden, feiere ich ebenfalls meist die Feste, des achtspeichigen (Wicca-/Druiden-) Jahresrades. Bei mir rührt das allerdings auch voñ meiner keltischen Abstammung her, da ja die Mondfeste keltischen Ursprungs sind und ich auch die Traditionen, dieser (walisischen) Ahnen ehren will.

    Ich glaube nicht das sich die Götter daran stören, wenn ich z.B. das keltische Beltane, unter dem deutschen oder germanischen Namen Walpurgis oder Maifest feiere.

    Asenheil: Widulf

  • Hallo zusammen,

    das traditionell germanische Heidentum kennt acht Hauptfeste:


    Froblót

    Ostara

    Maifest

    Mittsommer

    Leinernte

    Herbstfest

    Winternacht

    Jul


    Zu allen Festen findet man mittlerweile hier etwas im Forum, denke ich. Es kann manchmal schwer sein, da den Überblick zu behalten, weil die Namen sich auch gerne von Gemeinschaft zu Gemeinschaft unterscheiden.


    Grüße

    Ancarus

  • Heil, Ancarus. Danke für die Übersicht. Wie es scheint feiern wir ja doch die gleichen Feste, zumindest wenn ich davon ausgehe, das das Froblot dem Lichterfest entspricht, die Leinernte, dem Schnitterfest und die Winternacht dem Ahnenfest/Nebelung.


    Grüße: Widulf

  • Ich danke euch sehr für eure Antworten!

    Vor allem ein großes Danke an Ancarus für die Auflistung der acht Hauptfeste damit kamn ich nun ganz bestimmt besser selbst "weiter arbeiten" und steh nun nicht mehr ganz so hilflos dem Thema gegenüber!

    Auch Danke an dich Widulf! Und du hast sich erreicht, wenn die Feste einander entaprechen ist es im Großen und Ganzen wohl egal, wie man sie nennt. Ähnelt da ja dann doch auch der Sache mit den Namen der Götter, nicht wahr? Einen Gott/eine Göttin hat viele Namen, bleibt ja aber doch "gleich" auch wenn die Ausdrucksweise nun etwas blöd ist, aber ich denke man versteht den Sinn dahinter.

    Nochmal ein großes Danke und liebe Grüße!

  • Heil, ich hatte mir mal vorgenommen, auch die " kleineren" Feste zu feiern, z.B. den Wotanstag am 06.12.

    (oder heutzutage: St.Nikolaus)- was ich letztes Jahr auch gemacht habe.

    Demnächst steht ja auch Gründonnerstag an, was wohl ursprünglich ein Festtag Donars gewesen sein soll.

    Mal schauen ob ich es schaffe, tatsächlich 9 Sorten Grünzeug für die "Neunerstärke" zusammenzubekommen.


    Gruß: Widulf